Zitat

fundevogel : Über die Kunst mit Trauer und Tod zu leben — Neue Debatte

Hervorgehoben

Das Leben vom Tod her gedacht versieht uns mit gesünderem und intensiverem Erleben, ob Freude, Traurigkeit, Glück, Zweifel, Mut, Angst. Er ist nach Abzug aller Nebenkosten nun mal das einzige Gesetz.

über Über die Kunst mit Trauer und Tod zu leben — Neue Debatte

Zitat

fundevogel : Das Lied des Kranichs — Agnes Podczeck

Hervorgehoben

In der Ergotherapiepraxis ist der tolle Fotoband über Zugvögel wieder aufgetaucht, den ich dort bereits vermisst hatte. Es gibt mehrere Seiten mit Bild und Text über die faszinierenden Kraniche. Auch in Erinnerung an den vergangenen heißen Sommer und den noch immer zu trockenen Herbst entstand gestern die hier gezeigte A4-Zeichnung mit Aquarellbuntstiften.

über Das Lied des Kranichs — Agnes Podczeck

Zitat

fundevogel : Projekt Totentanz

Hervorgehoben

… der Seele Flügel spannen, mit den Armen wedeln, abheben, frei sein … wie schön!

Shias Blog

Vor einiger Zeit setzte ich mich über 2-3 Jahre sehr mit dem Tod und dem Sterben auseinander. Das Projekt Totentanz entstand in dieser Zeit im Spiel mit einer Gruppe und in der Folge zwIMG_4614ingend weiter mit mir selbst. Ein Totentanz auf einem kleinen Klosterfriedhof und der Bau eines Grabmals in einem von Lothar zerstörten Fichtenwäldchens verdichtete diese eigene Auseinandersetzung. Der Film „Der Tod macht stille Leute“ mit den Teilnehmern des Projektes Totentanz setzte die Resonanzen der einzelnen Teilnehmer in einem filmischen Projekt zusammen. Es war eine intensive und irgendwie auch schräge Zeit, dicht, beängstigend, aber auch beglückend und befreiend. Zur Nachahmung empfohlen, es braucht nur ein bisschen Neugier und eine Portion Mut.

Totentanzprojekt

Totenhemdblog

Jenseits

spanne ich  meiner Seele Flügel
vor mir das weite Land
schwebe davon
im Wind, der mich trägt

kein Schmerz, der mich hält
keine Angst, die mich quält
durchtrenne das Band
die Sehnsucht mit treibt

Ursprünglichen Post anzeigen 44 weitere Wörter

einsilbig – Elfchen – #lyrimo 8

Novemberherz

Mein

Herz sehnt

sich so sehr

nach Licht, Lach, Leucht –

sucht

 

 

 

Impuls No.8 „einsilbig“

Nun sind wir bereits eine Woche am formulieren und fabulieren…

Einiges ist wunderbar, erfreulich, erquicklich; einiges…

eure Gedichte sind durchweg prima. Nun, dann schauen wir mal, aber jetzt geht’s erst einmal wieder an die Schreiberei.

Noch recht uneingeschliffen, jedoch ein erstaunlicher Erfahrungswert für alle Wortjongleure.

ein Sprachspiel – ein Wörtertanz

einsilbig sind alle! Wörter im Text. Das Thema sei variabel, bleibt euch zu erschaffen.

Viel Vergnügen!

 

Mein Versuch findet sich auch hier: https://lyrimo.wordpress.com/2019/11/08/lyrik-08-11-2019-einsilbig/

 

November – Elfchen – #lyrimo 7

November-Elfchen

Sturm

Wütendes Pusten

Kalt, bissig, schmerzend

Zieh mich warm an

Ostfriesennerz

 

es grünt so grün wenn Lyrikblüten blühen…

Wie fein ihr euch eingelassen habt, in ein Wort, das so bekannt klingt, so unbekannt ist.

Morgen geht es mit Bekanntem weiter. Ihr kennt es sicher schon; oder lernt es nun kennen: das „ELFCHEN – eine kurze Gedichtform bestehend aus 11 Wörtern verteilt auf 5 Zeilen.Gereimt oder nicht.

Erstellt nach folgendem Schema:   1, 2, 3, 4, 1

1. ein Wort, Gegenstand, ein Gedanke, eine Farbe, ein Geruch etc.

2. Was macht das Wort aus der 1. Zeile

3. Wo oder wie ist das Wort aus der 1. Zeile

4. Was meinst du

5. Fazit : Was kommt dabei heraus

So lautet der Impuls No. 7 – schreibt ein „November-Elfchen“

 

 

Mein Versuch findet sich auch hier: https://lyrimo.wordpress.com/2019/11/07/lyrik-07-11-2019-november-elfchen/

 

Abendgrün – # lyrimo 6

Abendgrün

 

Nachtgelb

Leuchtend hell

Weicht dem Morgenlila

Und Mittagsblau blüht himmlisch

Über ins Nachmittagsgelb bis

Abendgrün scheint

In Dunkle Herzen

Warme Hoffnung bricht sich Bahn

Strahlendes Mitternachtsrot

Galaxienweit

Singt von der

Liebe

 

 

 

Interessant, was ihr mit der Straßenbahn assoziiert habt und wo euch eure (Sonder)-Fahrten hingeführt haben; ob ins irgend- oder niergendwo, ob ins blaue oder ins Grüne…

und schon ist sie da, die Überleitung zu unserem 6. Impuls im November 2019

dieser lautet: „Abendgrün“

lasst eurer Muse freien Lauf, der Impuls soll euch eine Anregung sein, ihr könnt den Begriff verwenden, oder auch nicht

 

Mein Versuch findet sich auch hier: https://lyrimo.wordpress.com/2019/11/06/lyrik-06-11-2019-abendgruen/

Letzte Reise [Bildtransfer] – #lyrimo 5

Letzte Reise

 

Süßes Bähnchen

wohin?

 

Sonderfahrt …

ins Blaue?

Ins Grüne?

In die Zukunft?

Oder besser zurück?

 

Letzte Reise vielleicht …

Voll lieber Menschen,

Singend und tanzend

Klatschend und pfeifend

Oh ja

 

Wunderbare

Letzte Reise

Komm gut an,

Lebe wohl!

 

 

lyrimo 5 strassenbahn_041119-1

…ich bin beeindruckt; Was seid ihr alle achtsame, einfühlsame Menschen. so nah am ZEN-Grundgedanken… eure Gedichte, Kompliment.

Morgen am 05.11.2019 befassen wir uns wieder mit
einem Traditionsimpuls.

Ein „Medientransfer“ ist angesagt.

Wir haben als Inspiration ein BILD. Lasst euch inspirieren, was immer euch dazu einfällt, wohin es euch auch führen mag…

Das Bild ist Impuls, ihr könnt frei assoziieren.

und los

geht’s!

 

Mein Versuch findet sich auch hier: https://lyrimo.wordpress.com/2019/11/05/lyrik-05-11-2019-medien-transfer/

 

 

 

 

 

 

Das Große beginnt im Kleinen – #lyrimo 4

Das Große beginnt im Kleinen

 

Aus einer Wurzel zart
So fein

So liebreich
So zart

Zärtlich entsprungen


Behütet

Beschützt
Gepflegt
Gesegnet

Das Kind

Und es wird

groß

 

 

vertraut vertraulich eure Vertrauen-Gedichte.

Geflüstert, kurios, tragend, trotzend,beängstigt, hoffend, verschenkt, erstarrt, kichernd, ver-, zerzaust, trabend,ausgeplaudert,sanftfüßig, berührend, nur, tiefgetaucht, im roten sonnenuntergang.

Lasst uns auch heute wieder unserer Kreativität Ausdruck geben, unsere allltagslaune zum lächeln bringen, Momente der Entspannung finden,

Heute nehmen wir einen ZEN-Gedanken für unsere Inspiration.

Der Impuls für den 04.November 2019 lautet:

„…das Große beginnt im Kleinen“

Haltet einen Moment inne…

dann lasst euch auf euer Schreiben ein.

 

Mein Versuch findet sich auch hier: https://lyrimo.wordpress.com/2019/11/04/lyrik-04-11-2019-das-grosse-beginnt-im-kleinen/

 

 

Ganz im Vertrauen – #lyrimo 3

Ganz im Vertrauen

Ach,
hätt ich doch Vertrauen,
Vertrauen, Vertrauen, Vertrauen

Ach,
hätt ich’s nicht verschenkt,

so hätt ich’s noch –
VERTRAUEN
!

 

 

fein, Fein, was da alles aus dem Nebel heraus entstanden ist. Ihr seid klasse.
und schon sind wir beim dritten Impuls im November 2019
Er lautet:
„ganz im Vertrauen“
was ihr jetzt daraus macht, liegt ganz und gar in eurer dichterischen Freiheit. Also, viel Spaß

Mein Versuch findet sich auch hier: https://lyrimo.wordpress.com/2019/11/03/lyrik-03-11-2019-ganz-im-vertrauen/

Und als sich der Nebel lichtete – Elfchen – #lyrimo 2

Und als sich der Nebel lichtete

Tauperlen

Glitzernd, schillernd

Laut strahlend, liebe

Sonne, Himmelskönigin, Feuchte verzehrend

Glänzend

Der Impuls für Samstag, den 02.11.2019 lautet.

„Und als sich der Nebel lichtete…“

Heute beginnen wir alle mit dem gleichen Anfang. Was ihr dann erblickt und verdichtet, wenn sich der Nebel lichtet (oder vielleicht auch nicht) nun, lassen wir uns überraschen.

Danke @yumami für den heutigen Impuls.

Unser heutiger Impuls befasst sich mit dem Anfang;

das #lyrimo steht ja auch ganz am Anfang.

Mein Versuch findet sich auch hier: https://lyrimo.wordpress.com/2019/11/02/lyrik-02-11-2019-gemeinsam-und-als-sich-der-nebel-lichtete/

 

 

 

 

Zu Ehren der Poesie – #lyrimo 1

Zu Ehren der Poesie

Hab dich spät entdeckt.

Poesie.

Reiches Leben.

Voll Gefühl.

Ergriffen

in Herz und Seele.

Ergreifend.

So schön.

Kostbar.


Oh, oh, ihrer sind so viele!

Bertolt Brecht und Christian Morgenstern,

Rose Ausländer und Mascha Kaleko.

Liebe dich sehr,

dich,

Du Poesie.

 

 

 

Novemberlyrik auf #lyrimo.
Beim Impuls für den 1. November geht es um die Lyrik…
So lautet der Impuls: „Ein Gedicht zu Ehren…“
Erinnert Euch an jemanden, der Euch Lyrik nahegebracht hat. Schreibt ein Gedicht für Euren Lieblingsdichter/dichterin. Oder ein Dankeschön an jemanden, der Euch oft zum Dichten inspiriert. Lasst uns diesen Poesie Monat mit einer Feier beginnen. Mit der Feier all derer, die uns mit Lyrik verbinden.
Mein Gedicht zu Ehren der Poesie … auch hier: https://lyrimo.wordpress.com/2019/11/01/lyrik-01-november-2019-ein-gedicht-zu-ehren/