Der Student und der Tod

Ein Student kommt auf seiner Wanderschaft an ein Stadttor.
An der Stadtmauer kauert der Tod.
Der Student fragt: „Was hast du vor?“
Der Tod antwortet: „Ich komme 100 Leute holen.“

Der Student verkündet auf dem Marktplatz:
„An der Stadtmauer sitzt der Tod – er kommt 100 Leute holen.
Schützt euch, rettet euch!“

Die Aufregung ist groß,
Hamsterkäufe beginnen,
die Leute verbarrikadieren sich.“

Es sterben 100, dann 500, 1000 –
schließlich sind 5000 Tote zu beklagen.

Als der Student eine Woche später die Stadt verlässt,
sitzt an der Stadtmauer wieder der Tod.
Der Student spricht ihn an:
„Was hast du getan?
Du wolltest 100 Leute holen – jetzt sind 5000 tot.“

Der Tod antwortet:
„Ich habe 100 Leute geholt – Alte, Kranke, Gebrechliche – so wie immer.

Die übrigen sind an der Angst gestorben –
und die hast DU in die Stadt gebracht!“