„Eine Ausdrucksform des Geschwindigkeitswahns ist die Belohnung von Geschwindigkeit im Sport. Wer am schnellsten in einem absolut alltagsuntauglichen Fahrzeug (in einen Formel 1 Ferrari paßt nicht einmal ein Kasten Bier hinein) im Kreis herumdüst, bekommt einen Haufen Geld und soziale Anerkennung. “

Hoch lebe das LANGSAMRENNEN!!!!

Dem französischen Philosophen Paul Virilio und seinem Untersuchungsschwerpunkt, der Dromologie, folgend, könnte man unser Zeitalter als ein dromokratisches bezeichnen. Dromologie ist die Disziplin, die sich mit dem Verhältnis einer Gesellschaft zur Geschwindigkeit beschäftigt. Bei uns muß alles immer schneller gehen – Jacques Tati hat dies mit seinem Postboten Francois und seinem Wahlspruch „Rapidité“ (s. Beitrag […]

über Unfrisierte Gedanken zur Behandlung der Eilkrankheit – Das Langsamrennen — Radikale Poesie