knopf zeitig hueten 2018_10_2_zwei

 

Rosalie No. 13

Uiii, nun hatte die Grippewelle auch die kleine Nordseeinsel erreicht, wo Rosalie und Oma zur Kur waren!

Viele Gäste in Haus „Pimpinelle“ mussten das Bett hüten, litten an Fieber und Bronchitis, niesten und husteten, dass es kaum mehr anzuhören, anzusehen und auszuhalten war.

Oma war jeden Morgen zeitig aufgestanden, hatte Rosalie geweckt und darauf bestanden, mit ihr noch vor dem Frühstück einen halbstündigen Strandspa-ziergang zu machen.

„Das tut so gut, die frische Luft!“, meinte Oma nur und duldete keinen Widerspruch.

„Wenn wir im Sommer hier wären, müsstet du mit mit morgens sogar in die Nordsee gehen und eine Runde schwimmen!“

Rosalie war wirklich froh, dass Winter war.

Ob das Nordseewasser im Sommer überhaupt richtig schön warm wurde?

Rosalie hatte da so ihre Zweifel.

Egal, heute wollte sie Oma auf dem Rückweg vom Strand ganz unauffällig zu dem bunten Handar-beitsladen lotsen – da lagen so tolle große Knöpfe im Fenster.

So einen riesigen roten Knopf in Clownsnasenform, den musste Oma ihr unbedingt als Andenken kaufen und an ihr an den Rucksack nähen!

Mein Beitrag zu Christiane’s wöchentlichen ABC-Etüden –

eine weitere Rosalie-Geschichte.

Vorgegeben war die Wortspende von Frau M.Mama:

Knopf – zeitig – hüten

 

knopf zeitig hueten 2018_10_1_eins

Werbeanzeigen