Soelle faiththeology-com

 

Dein wille

____________________________________________________

Wir wissen worauf du hinauswolltest

als du uns dir ähnlich geschaffen hast

kinder der erde die sterben müssen

deine töchter und söhne fähig die liebe zu lernen

schon jetzt mitten im krieg

____________________________________________________

Wir kennen deinen willen gott

leben in seiner fülle hast du allen versprochen

nicht nur den weißen nicht nur den reichen

nicht nur denen die kaffee trinken

auch denen die ihn pflanzen und ernten.

____________________________________________________

Wir danken dir für deine vielen du sollst

mit ihnen fragst du uns nach unseren geschwistern

den bäumen und den tieren

dem wasser und der luft

nach unserer zeit fragst du

und nach dem was uns wichtig ist

_____________________________________________________

Eines tages gott werden wir alle deine du sollst

verwandeln in ein großes ja ich will

ja wir werden die fremden nicht mehr hassen

und die mauern der trennung einreißen

und die gewalt wird nicht mehr wohnen bei uns

wir werden sie nicht füttern und hätscheln

nicht bezahlen und nicht für allmächtig halten

dein wille wird geschehen

auch in unserem land

_____________________________________________________

Dorothee Sölle

aus: Dorothee Sölle, Loben ohne Lügen, Wolfgang Fietkau Verlag, 2000, S. 13.

Soelle Loben ohne luegen