Es geht um … ein radikales Aufzeigen

und eine kämpferische, revolutionäre Haltung

für eine neue Form von Gesellschaft,

in welcher Gewalt

nicht mehr als selbstverständlich oder

als Ausrutscher hingenommen wird.

Wo nicht durch körperliche Machtausübung

einer über jemand anderen bestimmt.

Dieses Buch ist ein Plädoyer

für Freiheit und Rechte für alle,

und eine friedliche Zukunft.

Madame Flamusse

reingelesen

dscn7106Ja, das kenne ich leider auch, dieses männliche Welterklärungsdingens… und es scheint so normal zu sein, das es gar nicht richtig auffällt. Nach dem Buch ändert sich das vielleicht. Die meisten Frauen die man befragt zum Thema Gleichberechtigung merken auch nicht das sich da viel zu wenig getan hat in den letzten Jahren. Merken teilweise nicht mal wie sie nicht gleichberechtigt sind. Man kennts halt nicht anders – erzogen, konditioniert, und das ist wiederrum echt erschreckend.

Schon lange wollte ich das Buch vorstellen. Es ist schon ein paar Wochen her das ich es gelesen habe. Ein gutes Buch und ein echt heftiges Buch. Schwer drüber zu schreiben. Empfinde es als sehr wichtig und möchte eine große Leseempfehlung aussprechen.

Wenn man grad sehr dünn besaitet ist, vielleicht den Anfang weglassen, wo es sehr viel um körperliche Gewalt gegenüber Frauen und Vergewaltigung geht, inklusive Zahlen/Statistik – so das einem mehrfach fast das…

Ursprünglichen Post anzeigen 952 weitere Wörter

Advertisements