Danke, Elli, für die Zustimmung zum Rebloggen!

Viel Vergnügen!

Anleitung zum Glücklichsein (aus der Sicht eines Siebenjährigen)

Über das Thema Glück ist schon so viel geschrieben, gesprochen und philosophiert worden. Was soll ich dem als kleine, unscheinbare Bloggerin hinzu fügen, habe ich mir gedacht, als ich auf die Blogparade von Julie gestoßen bin. Glück ist etwas so Essenzielles wie Individuelles. Und ich glaube, ich werde es in seiner Gänze niemals begreifen können.

 

Deshalb möchte ich zu diesem Thema nicht viele Worte verlieren, es fällt mir auch tatsächlich sehr schwer es in Worte zu fassen. Aber ich habe eine „Anleitung zum Glücklichsein“ für euch, von der ich mir sicher bin, dass sie viel Wahrheit enthält. Ein Siebenjähriger hat aufgeschrieben, was ihn glücklich macht. Wenn ich das lese, stelle ich fest: Kinder sind ganz schön weise und sie wissen meistens, was Glück ist. Sie wissen, wie es sich anfühlt. Sie wissen, wo sie es finden. Ich wünschte, das könnte ich von den meisten Erwachsenen auch sagen.

 

 

Lego bauen

Hängematte

Kuscheln

Über Steine klettern

Musik hören

Grillen

In Urlaub fahren

Lesen

Nudeln mit Sahnesoße essen

Zu den Rehen fahren

Schlafen

Schwimmen

Malen

Kreide in den Hof malen

Kuchen mit Sahne

Geburtstagsgeschenke auspacken

Küssen

Vielleicht lasst ihr euch auch von diesen kindlichen und wahren Worten verzaubern und inspirieren. Mich jedenfalls begeistern sie bis tief ins Herz. Und ich für meinen Teil habe beschlossen, wenn ich gerade mal nicht INULAUPFAN kann, mehr zu KÜSEN oder zu den REN zu FAN. Basteln ist natürlich auch immer eine Lösung 😉

Alles Liebe,

Eure Elli