Puppe #frapalymo 16nov17

Schlagwörter

Verbunden mit: Frau Paulchen und dem #Frapalymo, der Frau Paulchen ihr Lyrikmonat.

der impuls für das #frapalymo gedicht am 16. november lautet:

„„schreibt ein gedicht zum thema wegkreuz oder bildstock“ – und es muss beileibe nicht religiös sein..

Dazu ergänzte Frau Paulchen:

an so einem kleindenkmal bleibe ich entlang meiner wege oft stehen. nicht um zu beten, sondern vielmehr um einen dank auszusprechen und mir zu überlegen, wer dieses wegkreuz oder bildstock wohl aufgestellt hat. warum es demjenigen oder der gemeinde ein bedürfnis war. vor was es schützen soll oder worauf man sich besinnen soll.

wer sich etwas mehr mit dem thema befassen mag oder wem gerade nicht klar ist, um was es geht: hier gibt es informationen zum thema weg- oder flurkreuz und hier zum thema bildstock. und damit ist dieser impuls nach den autobahnparkplätzen bereits ein zweiter zum thema wege und straßen. ach. das thema wäre vielleicht sogar eine ganze dichterwoche (#frapalywo) wert (7 tage, 7 texte, 1 thema)…

 

Hier im Oldenburger Münsterland haben wir auch einen Reichtum an Wegekreuzen und Bildstöcken. Meine Verse entsprangen einer Erinnerung an eine Begebenheit im Jahr 1990, als wir erst ein paar Monate hier lebten.

 

Puppe

Puppe, juchzt sie hell

Wirrer Blick aus dem Auto

Thronendes Wegkreuz

 

Puppe, jubelt sie glücklich

Gekreuzigter hängt so still

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.