Alzheimer-DemenzWenn der Vater langsam verschwindet

Als Annegret 15 ist, diagnostizieren die Ärzte bei ihrem Vater Alzheimer. Elf Jahre sind seitdem vergangen. Wie geht man damit um, wenn ein geliebter Mensch Stück für Stück die Kontrolle verliert?

Ein sehr hilfreicher Artikel aus Angehörigen-Sicht und ein besonderer Fall, wenn der Erkrankte so jung ist bei seiner Diagnose … und die Tochter noch so jung!

Quelle und weiterlesen auf SPIEGEL-ONLINE