Mein 2. PredigtSlam >>SchreibArbeit<< | 2017-11-03 Böblingen

Im Alten Amtsgericht fand am Freitag, 3. November, der 1. PredigtSlam in Böblingen statt.  Auf bb.heute.de wurde darüber berichtet.

Das Mitmachen war sehr vergnüglich und lehrreich – wie so ein Slam ausgeht, ist völlig unerklärlich, überraschend, erstaunlich.

Ein lieber Mensch filmte meinen Vortrag, die Bildschirmfotos davon habe ich für diesen Blog-Beitrag selbst gemacht. Viel Vergnügen mit meiner „schreibArbeit“ :)))

Bildschirmfoto-P1030278.MP4 - VLC media player-4

Schreibarbeit, ein Rezept

Schreiben, Arbeiten, Schreiben, Arbeiten, Schreiben, Arbeiten, Schreiben, Arbeiten, Schreiben, Arbeiten, Schreiben, Arbeiten, Schreiben, Arbeiten, Schreiben, Arbeiten, Schreiben, Arbeiten,

Schreiben, Arbeiten, sagte sich Gott. Wie geschrieben steht: Im Anfang war das Wort.

—————————————

Im Anfang war das Wort – schöner Gedanke, sinnierte Gott. Jajajaj, gefällt mir, dachte Gott weiter.

—————————————

Und überlegte: wer schreibt, der bleibt! – so ist es! So soll es sein! Nicht nur beim Kartenspiel!

Im Anfang war das Wort … Wie ging das noch weiter? … und das Wort war bei Gott … und Gott war das Wort!

Jeujeujeujeujeuj, gefällt mir, dachte Gott wieder. Wer schreibt, der bleibt!

—————————————

Puh! Das wird ein Haufen Arbeit … und wenn es fertig ist, nennen wir es Gottes Wort oder heilige Schrift oder Biblia, das Buch der Bücher oder Testament

Egal! Ich schreibe, also bin ich, also war ich, also bleibe ich, also werde ich, also werde ich immer sein. Hah! Klingt wunderbar göttlich. Gefällt mir. Hah!

Bildschirmfoto-P1030278.MP4 - VLC media player-1

Nun denn, überlegte Gott, was brauchen wir? Na klar, erst mal brauchen wir haufenweise Wörter, pfundweise, dazu eine Tüte gemischte Satzzeichen, grammweise, verrühren beides gründlich in einem großen Topf zu einer prickelnden, dickflüssigen Masse. Joau, gefällt mir.

—————————————

Mit einem langen Kochlöffel liebevoll weiterrühren … nach und nach 1 Packung herzhafte Handlung, und 2 Dosen wohlbekömmliche Geschichten dazugeben. Alles nun sehr langsam erhitzen.

Währenddessen 1 Schäufelchen Gliederung mit Wut zerhacken, die 1A-Höhepunkte zärtlich häckseln, beides in einem Beutel kurz anfrieren und lachend in den Kochtopf werfen. Yippie, gefällt mir.

—————————————

2 Becher Schauplätze, leicht coloriert, zm Teil durchwachsen, zum Teil roh,

150 g Protagonisten als Helden und Heldinnen, sorgfältig ausgewählt,

5 Esslöffel Tiere, ein jedes nach seiner Art,

14 Kaffeelöffel Pflanzen, bunt gemischt,

2 Kaffeetassen weitere Umgebungen und Ausstattungen,gut beschrieben, pardon, berieben, öähhh gerieben – und – und – ehe ich’s vergesse,

400 g NebendarstellerInnen, frisch gecastet,

unentwirrbar mit dem Stabmixer verquirlen. Unter lauten Lachsalven in den Topf gießen. Gefällt mir.

Bildschirmfoto-P1030278.MP4 - VLC media player-2

Damit es ein richtig saftiger Wortbrei wird, werden 2 Tassen blutige Geschichtsbücher,

1/2 Becher launige Ahnentafeln, humorarm,

1 Großpackung nerviger Briefe, manche kürzer, manche richtig lang – gefällt mir –

4 Rollen Evangelien, voll gute Nachrichten,

Liter feinste Prophetie, lactosefrei,

666 g absurde Apokalypsen,

1/4 Pfund schwerst verständliche Gesetzestexte, gut durchgebraten,

300 ml Psalmen zum Nachbeten sowie

100g feinst geschnittene Gleichnisse

dazu geschüttet und tiefsinnig mit zum Kochen gebracht. Dabei das Lachen nicht vergessen! Gefällt mir.

—————————————

Oh je, nun hätte ich beinahe das Kilo gemischte Mythen, Legenden und Wunder, sanft angeschwitzt in einem Esslöffel öliger Klugheiten stehen lassen! Hinein damit und umgerührt. Hahahaha! Gefällt mir!

—————————————

Nun aber schleunigst ran an die Hülle des Ganzen. 1000 Rollen Papyrus und 200 Rollen Pergament unter Hinzugabe von 1200 Gänsefedern und 22 l Schreibflüssigkeit miteinander rasch und geschickt zu einem geschmackvollen Blätterteig verkneten. Ab in den Kühlschrank damit. Gefällt mir!

Bildschirmfoto-P1030278.MP4 - VLC media player-3

Zum Abrunden einen bunten Gewürzstrauß binden: je 5 Teelöffel Glaube, Hoffnung, Liebe, Frieden, Gerechtigkeit, Sündenvergebung, Schöpfung, Gnade, Auferstehung und ewiges Leben im großen Granitmörser feinst zerkleinern, und mit der Gabel freundlich unterziehen. Gut durchziehen lassen. Gefällt mir!

—————————————

Zusätzlich die bunt-gemischte 50g-Packung Spezialaromen ... Tohuwabohu – köstlich, Menetekel – knackig, Eucharistie – delikat, Zion – fluffig, Babylon – verwirrend, beifügen, abschmecken – mmhhh lecker – mmmhh gefällt mir!

—————————————

Den gut gekühlten Blätterteig gefühlvoll und fein ausrollen, die Füllung mittig darauf schmieren, und den Blätterteig zuklappen.

Für die Kruste eine Paste aus 100 g fruchtigen Eingebungen, 150 g traumhaften Inspirationen, 50 g, ja_! 50 g lockerer Unterhaltsamkeit und 1/2 Pfund Spiritualität pürieren und liebevoll aufschmieren.

Die gefüllte Schreibarbeit im Blätterteig in die Backröhre schieben, mittlere Schiene, und abgedeckt 2000 Jahre bei 120° backen. Lachen!

Und, jaaaaaaa, – das braucht Zeit, viel Zeit, diese Schreibarbeit. … Gefällt mir!

Bildschirmfoto-P1030278.MP4 - VLC media player 01

Nach dem Rausnehmen langsam abkühlen lassen … mit reichlich göttlichen Funken bestreuen, und – nicht vergessen – mit einem Hauch Geheimnis, diesem Rest Unerklärbarem, Nicht-Deutbarem dekorieren.

Vom einsamen Studium der Schreibarbeit, der Heiligen Schrift, ist dringend abzuraten. Verdauungsstörungen sind dann kaum zu vermeiden und quälen – quälen soll das köstliche Gericht nun wirklich nicht!

Empfehlenswert ist es außerdem, die Schreibarbeit, das Buch der Bücher nur in gut verträglichen kleinen Portionen zu sich zu nehmen – am besten in perfekt abgeschnittenen Perikopen. Klar: gefällt mir!

—————————————

Wirklich genießen könnt Ihr die Schreibarbeit, die fertige Biblia, am besten in Gemeinschaft. Ladet dazu ein, Männer, Frauen, Kinder, egal welchen Glaubens – und teilt die Schreibarbeit miteinander … gerne mit begleitenden Weinen, ja, und reicht auch Brot dazu, und nehmt euch dazu unendlich viel Zeit haha, am besten bis in Ewigkeit.

Amen. So soll es sein. Siehe, es ist sehr gut. Gefällt mir!

Bildschirmfoto-P1030278.MP4 - VLC media player-4