Immer wieder

Immer wieder

Abschied nehmen,

freigeben,

sich lösen,

trennen,

loslassen.

Immer wieder auch

jammern,

klagen,

betrübt sein,

seufzen,

trauern,

weinen

und weiter

loslassen.

Immer wieder

zurückbleiben,

verlassen und

einsamer werden.

Immer wieder,

Tag um Tag,

Frühling und Sommer,

Herbst und Winter,

Jahr um Jahr.

Immer wieder auch

Abschied

in herbstfarbenbunten Zeiten,

immer kürzer die Tage,

immer länger die Nächte,

immer dunkler um uns herum

und in unsern Herzen.

Immer wieder dann

warten auf das Licht,

das leuchten wird,

das hell macht

die dunkle Zeiten,

das aufgehen wird

in der Dunkelheit.

Immer wieder schön:

die Laternen,

ein Zeichen,

großartige

leuchtende Mutmacher.

Laterne herbstfarbenbunt loslassen 2017_43-17_zwei1

Quelle: Irgendwas ist immer

Herzlichen Dank an Christiane und ihre

Schreibeinladung für die Textwoche 43.17 | Wortspende von Sandra Matteotti:

Laterne
herbstfarbenbunt
loslassen