Ich habe schon begonnen damit, macht ganz viel Spaß und Freude und Sinn und einfach lebendig!

Auch machen? Mitlesen im November? Nur zu …

Die Löffelliste. Wann schreibst du deine?

Die Löffelliste. Wir alle kennen sie seit dem Film „The Bucket List“ mit Jack Nicholson und Morgan Freeman. Auf Deutsch heißt der Filmtitel: Das Beste kommt zum Schluss.

img_5394-e1505385448973

hat Annegret geknipst

Ich weiß: die Löffelliste findet nicht nur Zuspruch bei den Menschen. Denn sie kann ja auch Stress machen und wiegt schwer im Nacken. Von wegen: „Oh, das muss ich noch tun“ … „jenes wollte ich noch beginnen“ und schon hat man ein schlechtes Gewissen und die Leichtigkeit geht dahin.

Wenn wir hier aber von der Löffelliste sprechen und schreiben soll Leichtigkeit und Lust und Freude aufkommen. So geschehen bei Elvira Löber, der Septemberfrau. Lest mal ihren interessanten Artikel: Die Löffelliste der verrückten Lebenträume. Hat sie doch tatsächlich 101 Dinge auf der Liste stehen. Sie sagt einfach „Wunschliste“ dazu.

Sie ist eine unserer AutorInnen in unserer November Blog-Challenge im Totenhemd-Blog. Ich bin da die nächsten Wochen beschäftigt. Wenn ich hier also etwas hinterherlahme mit neuen Artikeln: klickt einfach rüber in den Totenhemd-Blog. Da wird es sicher lustig und locker zugehen mit unseren tollen und kreativen Schreiber*innen.

Vielleicht kriegst Du ja Lust und fängst einfach an zu schreiben an deiner Löffelliste?!

Quelle: Die Löffelliste. Wann schreibst du deine?

Also, ich bin „dran“. Komme immer wieder drauf – mit ganz verschiedenen Menschen, in ganz unterschiedlichen Situationen – und sage oft: „Ja! Danke, du … das muss auch unbedingt auf meine Löffelliste!“ „Auf deine was????“ Und schon sind wir im allerbesten Austausch und Gespräch.